Fahndung nach Vermissten enthüllt Trunkenheit am Steuer – Regensburger Nachrichten

Startseite » Fahndung nach Vermissten enthüllt Trunkenheit am Steuer – Regensburger Nachrichten

Bei den Ermittlungen gegen eine vermisst gemeldete Frau konnte die Polizei am Wochenende Trunkenheit am Steuer aufdecken.

In der Nacht zum Samstag, dem 26. März, erstattete eine 16-jährige Frau aus Regensburg beim Polizeipräsidium Nord eine Vermisstenanzeige, weil sie ihre Mutter den ganzen Tag weder sehen noch erreichen konnte. Es sei davon auszugehen, dass sie sich in einer psychischen Ausnahmesituation befinde.

Vermisst kehrte in einem betrunkenen Auto nach Hause zurück

Während der laufenden Ermittlungen kehrte die gesuchte Person gegen 23 Uhr mit dem Auto nach Hause zurück und es bestand der dringende Verdacht, dass sie das Fahrzeug unter dem Einfluss von Rauschmitteln geführt hatte. Der Fahrer zeigte gegenüber den Beamten ein sehr unkooperatives Verhalten.

Musste gefesselt werden

Anschließend musste die Frau gefesselt und anschließend zur Polizeiwache Nord gebracht werden. Dort konnte sie aufgrund des hohen Alkoholisierungsgrades keinen Atemalkoholtest durchführen. Nach einer Blutabnahme durch einen Arzt wurden die Schlüssel mehrerer Fahrzeuge sowie der Führerschein des beschuldigten Regensburgers sichergestellt. Sie darf vorerst keine Fahrzeuge mehr führen. Danach wurde sie in die Obhut eines Freundes gegeben.


Polizeiinspektion Regensburg Nord / RNRed