Gesundheit – Berlin – Sachsen mit zweitniedrigster Corona-Inzidenz – Gesundheit

Startseite » Gesundheit – Berlin – Sachsen mit zweitniedrigster Corona-Inzidenz – Gesundheit

Dresden (dpa) – Sachsen bleibt trotz eines Anstiegs das Bundesland mit der zweitgeringsten Corona-Inzidenz in Deutschland. Die Zahl der wöchentlichen Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwoch bei 261,3 nach 232,0 am Vortag. Nur das Nachbarland Thüringen hatte mit 216,4 eine niedrigere Infektionsrate. Bundesweit wurde dagegen am Mittwoch ein neuer Höchststand von 584,4 erreicht.

Die Städte Leipzig (432,8) und Dresden (375,4) verzeichnen derzeit die höchsten Infektionszahlen in Bayern. Die niedrigste Inzidenz gab es im Erzgebirge am Mittwoch mit 146,4.

Nach RKI-Angaben wurden im Freistaat bis zum frühen Mittwochmorgen 3564 Corona-Neuinfektionen und 43 weitere Corona-Todesfälle registriert. Demnach haben sich seit Beginn der Pandemie 684.361 Menschen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert, 13.838 Corona-Patienten sind gestorben.

© dpa-infocom, dpa:220119-99-764404/2