Krieg in der Ukraine – Stadtrat: 80 Prozent der Wohnungen in Mariupol zerstört

Startseite » Krieg in der Ukraine – Stadtrat: 80 Prozent der Wohnungen in Mariupol zerstört
Krieg in der Ukraine – Stadtrat: 80 Prozent der Wohnungen in Mariupol zerstört

Die Zerstörung in Mariupol betrifft nun einen großen Teil der Wohnungen. (IMAGO/ITAR-TASS)

In der von russischen Truppen belagerten Hafenstadt Mariupol sind nach Angaben der Stadtverwaltung bereits 80 Prozent der Wohnungen zerstört. Täglich werden 50 bis 100 Bomben auf das Stadtgebiet geworfen. Unklar ist auch die Lage im Theatergebäude, auf das geschossen worden sein soll. Rettungskräfte suchten nach vermutlich mehreren Hundert Menschen, die im Keller Unterschlupf gesucht haben sollen. Beide Seiten machten sich gegenseitig für die Zerstörung verantwortlich.

In Moskau meldete das Verteidigungsministerium schwere Kämpfe mit ukrainischen Einheiten um die Städte Siewerodonezk und Rubischne, die beide in der Region Luhansk liegen. Die Informationen aus dem Kriegsgebiet können nicht unabhängig überprüft werden.

Diese Botschaft wurde am 17.03.2022 im Deutschlandfunk ausgestrahlt.