Schlagersängerin: Britney Spears und ihr Vater streiten weiter vor Gericht – Unterhaltung

Startseite » Schlagersängerin: Britney Spears und ihr Vater streiten weiter vor Gericht – Unterhaltung

Britney Spears ist noch nicht über ihren Streit mit Vater Jamie hinweg. Foto: Steve Marcus/Las Vegas Sun/dpa


Sängerin Britney Spears konnte sich zwar nach 13 Jahren aus der Vormundschaft ihres Vaters befreien, doch der Streit um das Geld der Sängerin geht bald vor Gericht in die nächste Runde.

Los Angeles – Der Streit zwischen Sängerin Britney Spears (40) und ihrem Vater Jamie Spears (69) um Geldzahlungen und andere Angelegenheiten geht vor Gericht weiter.

Bei einer Anhörung in Los Angeles setzte Richterin Brenda Penny einen Gerichtstermin für Ende Juli fest. Die Anwälte beider Seiten lieferten sich einen hitzigen Kampf, wie US-Medien berichteten.

Britneys Anwalt, Mathew Rosengart, hat laut dem Rolling Stone Magazine zuvor Behauptungen aufgestellt, dass die Sängerin unter der langen Vormundschaft ihres Vaters intensiv überwacht wurde. Der Anwalt will auch Vorwürfen nachgehen, der Vater soll sich mit Millionen von Dollar seiner Tochter bereichert haben. Jamie Spears will mehr Zahlungen für sich und sein Anwaltsteam für die Arbeit, die er während der Haft geleistet hat.

Im Geldstreit zwischen Tochter und Vater traf der Richter zunächst keine Entscheidung. Sie verzichtete jedoch darauf, von der Sängerin zu verlangen, eine Barreserve für mögliche Zahlungsansprüche anzulegen, wie „Variety“ berichtete. Demnach kann Spears über ihre Millionen Dollar frei verfügen.

Nach 13 Jahren unter Vormundschaft hatte Spears Mitte November ihre Freiheit wiedererlangt. Richterin Penny setzte Bedingungen aus, um die Finanzen und persönlichen Angelegenheiten des Popstars zu kontrollieren. Jamie Spears hat seit 2008 die Vormundschaft für seine Tochter inne, nachdem der Sänger wegen persönlicher und beruflicher Probleme einen Nervenzusammenbruch erlitt.



Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten